venyard stellt One Button Phone vor

Am Donnerstag, den 26. März 2015, haben wir nun unser One Button Phone der Öffentlichkeit vorgestellt. Als Teilnehmer des hardware.co Accelerators in Berlin konnten wir beim „Demo-Day“ mit einem Messestand und einer Pitch-Präsentation viele Besucher begeistern. Vielen Dank an alle Interessenten und an das tolle Team von hardware.co und an alle Start-ups. Gleichzeitig ist auch unserer One Button Phone website online.

venyard startet Beratungsprogramm Patents on Demand

Mit unserem Programm Patents on Demand helfen wir Unternehmen, sich signifikant von Wettbewerbern abzusetzen, den Markt zu bestimmen und pragmatisch werthaltigen IP-Schutz zu erhalten. Wir setzen dabei auf eine effiziente Anmeldestrategie mit dem Startfokus US-Patent. Bei der Durchsetzung eines Schutzrechtes bietet ein US-Patent den Vorteil, dass nur ein Patentgericht für potenziell 314 Millionen Nutzer zuständig ist. Weiterhin haben US-Patente aufgrund der im Vergleich zu EU und D weiter gefassten Ansprüche typischerweise einen wesentlich größeren möglichen Schutzbereich.

2012 wurden weltweit 2,35 Mio. Patentanmeldungen eingereicht. Das entspricht einer möglichen Anmeldefrequenz von 268 pro Stunde und einem Anstieg zum Vorjahr um 9,2 %. Seit Beginn der 1980er Jahre haben sich die jährlichen Anmeldungen damit fast vervierfacht. Damit steigt für Unternehmen die Gefahr durch Innovationen Anderer von Märkten ausgeschlossen zu werden – insbesondere auch durch die zu verzeichnende zunehmende Oligopolisierung von High-Tech Märkten (Automobil, Smartphones). Patente dienen dabei immer mehr auch als Einnahmequelle durch Lizenzierung und Klage. Bei Anmeldung geht daher der Trend immer mehr zu Patentfamilien, in der die US-Anmeldung eine wichtige Rolle spielt. Allein im Jahre 2011 wurden beim USPTO 504.600 Anmeldungen registriert.

Unser Programm Patents on Demand besteht aus einem methodisch unterstützen Prozess, bei dem wir eng und effektiv mit Ihren Experten zusammenarbeiten:

  • Analysieren und Bewerten Ausgangssituation der Schutzsituation und -qualität.
  • Recherche nach relevanten Patent- und Technologieinformationen.
  • Systematische Ideengenerierung.
  • Bewertung und Gestaltung von patentierbaren Konzepten.
  • Anmeldung beim USPTO.
  • Anmeldungsbegleitung, Vermarktung, Durchsetzung.